Sim Wars

Zum ersten Mal finden 2016 im Rahmen des AGN Kongresses „Sim Wars“ statt: Ein Wettbewerb, bei dem notfallmedizinische Teams ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und TeilnehmerInnen sowie Zusehende voneinander und miteinander lernen. Nach einer Vorausscheidung finden das große Finale und die Siegerehrung im Saal 1 statt.

 

Szenarien

In den inner- sowie präklinischen Notfallszenarien sind nicht nur das medizinische Wissen und die praktischen Skills sondern auch die richtige Kommunikation im Team gefragt. Die Teams müssen dabei schwer verletzte und kritisch kranke Patienten aller Altersgruppen versorgen.

 

Teams

Ein Team besteht aus 3 Personen, wobei Sim Wars allen Berufsgruppen offen steht. Im Rahmen der Szenarien wird von den Teams gefordert, dass sie sämtliche Maßnahmen, die bei Notfällen erforderlich sind durchführen können (Zugänge, Medikamente, Atemwegsmanagement, EKG-Interpretation, Defibrillation,...). Wir freuen uns also auf interdisziplinäre Teams aus Notfallaufnahmen und dem Rettungsdienst genauso wie auf Studierendenteams, die ihren Lehrenden zeigen wollen, was sie drauf haben und SanitäterInnen- oder Pflegeteams, die den ÄrztInnen zeigen wie der Hase läuft.

 

Material

Den Teams steht vollwertige notfallmedizinische Ausrüstung zur Verfügung. Eine einheitliche Einweisung in die vorhandenen Geräte, Materialien und Medikamente erfolgt vor Beginn des Sim Wars.

 

Debriefing

Alle Teams erhalten nach ihrem Szenario ein strukturiertes Debriefing von einem/r geschulten InstruktorIn.

 

Preise

Natürlich geht es um den Ruhm, das beste Team des Kongress zu sein. Zusätzlich dazu winkt dem siegreichen Team die Ehre den Wanderpokal mit nach Hause zu nehmen. Zusätzlich darf sich das siegreiche Team über Thermengutscheine freuen.

 

Anmeldungen als Team bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!senden. Es besteht auch die Möglichkeit sich noch vor Ort anzumelden (Deadline 1.4.2016 12:00 Uhr). Des weiteren besteht die Möglichkeit sich als Einzelperson in der Teambörse anzumelden, entweder ebenfalls per E-Mail oder direkt vor Ort (Deadline 1.4.2016 12:00 Uhr).

 

Weiterlesen ...

Speakers Corner

Besuchen Sie unsere speakers‘ corner und werden Sie Teil des Kongressprogrammes!

Der „Speakers‘ corner“ ist ein offenes Diskussionsforum und bietet jedem Kongressteilnehmer und jeder Teilnehmerin die Möglichkeit, einen Beitrag zum Kongress zu bringen. Hier können nach Lust und Laune brisante, aktuelle und interessante Themen zur Notfallmedizin diskutiert werden. Halten Sie einen Kurzvortrag über notfallmedizinische Fachthemen oder diskutieren Sie mit dem Auditorium über kontroverse Ansichten. Der Speakers‘ corner ist während des gesamten Kongresses geöffnet und wird von einem Moderator betreut. Sie können sich im Vorhinein unkompliziert zu einem Vortrag anmelden oder auch spontan vor Ort die Möglichkeit zur interaktiven Diskussion nutzen. Da sich viele neue Ansichten aus einer angeregten Diskussion erst ergeben und somit unser aller Horizont erweitert wird, hoffen wir auf Ihre zahlreiche Teilnahme an der speakers‘ corner sowohl als Vortragender als auch als Diskussionspartner oder als interessierter Zuhörer.

 

Die Anmeldung hierzu mit dem Themenvorschlag bitte entweder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt am Kongress.

Weiterlesen ...

Workshops für Studierende der Medizin

 

Die wichtigsten Notfallmedikamente - Pharmakologie Workshop

Es sollen die häufigsten (Notfall-) Medikamente bezüglich Indikationen und Kontraindikationen betrachtet werden. Gemeinsam mit den TeilnehmerInnen wird die Pharmakologie der Substanzen und die sich daraus ergebenden Indikationen und Kontraindikationen sowie Wechsel- und Nebenwirkungen erarbeitet werden.

   Kim Neugebauer, Judenburg

Freitag, 1. April 2016 - - 8.30-10.30 Uhr

 

EKG-Kurs Basic

Es sollen an zahlreichen Beispielen die Basics der EKG-Diagnostik vermittelt werden. Den TeilnehmerInnen sollte danach eine systematische Diagnostik des Notfall-EKG's möglich sein.

    Florian Sacherer, Graz

Freitag, 1. April 2016 - - 8.30-10.30 Uhr

 

EKG-Kurs Advanced

Ziel dieses Workshops ist es, die Diagnostik des EKG's zu vertiefen. Besonderer Wert soll hier auf die rasche Notfalldiagnose der Rhythmusstörungen gelegt werden.

   Stefan Pötz, Bruck/Mur

Freitag, 1. April 2016 - - 11.00-13.00 Uhr

 

Schneller Blick, schnelle Entscheidung - Sonografie im Notfall

In diesem Workshop wird die strukturierte Ultraschalluntersuchung anhand des e-FAST-Protokolls theoretisch und praktisch behandelt. 
In Kleingruppen zu je drei Personen erarbeitet ihr, gemeinsam mit einem Tutor/einer Tutorin von Sono4You Graz, die standardisierten Schnitte im Hands-on-Training.
Keine Vorkenntnisse erforderlich.

   Simone Stoisser, Graz
   Franziska Schlecht, Graz

Freitag, 1. April 2016 - - 13.30-15.30 Uhr
Freitag, 1. April 2016 - - 16.00-18.00 Uhr

 

"Vom Symptom zur Diagnose" - Symptomorientierte Diagnosefindung

Anhand von Symptomkomplexen sollen gemeinsam die genaue Differenzierung des Symptoms sowie mögliche Differentialdiagnosen erarbeitet werden.

   Teresa Puxkandl, Grazside7

Samstag , 2. April 2016 - - 8.30-10.30 Uhr

 

Megacode - Häufige Notfallszenarien

Anhand von realitätsnahen Szenarien soll das Stellen einer Notfalldiagnose und die Behandlung der häufigsten Notfälle erarbeitet und beübt werden.

    CSC Team, Graz

Samstag , 2. April 2016 - - 11.00-13.00 Uhr

 

Megacode - CPR anleiten

Dieser Workshop soll Studenten das Anleiten von Reanimationssituationen anhand von Notfallszenarien ermöglichen. Lehrziele sind nicht nur die fachgemäße Abwickelung der Reanimation, besonderer Wert wird hier auch auf die Rolle des Teamleaders und dessen Kommunikation gelegt.

   Bernhard Kowalski, Graz

Samstag , 2. April 2016 - - 13.30-15.30 Uhr

 

 

Weiterlesen ...

Herzlich Willkommen!

>>> Programmflyer

>>> zur Online-Anmeldung - Frühbucherbonus bis 29. Februar 2016 verlängert!

Weiterlesen ...

Workshops für  Sanitäter und SanitäterInnen

 

Geburt im RTW

In diesem Workshop üben die TeilnehmerInnen die Patientenversorgung während bzw. nach erfolgter Geburt und besprechen mögliche geburtshilfliche und gynäkologische Notfälle.

Freitag, 1. April 2016 - 11.00-13.00 Uhr

side4

 

Das kranke Kind - Blickdiagnosen

Anhand von Videos werden die TeilnehmerInnen im Erkennen von kritisch kranken Kindern geschult und die mögliche Versorgung besprochen.

Freitag, 1. April 2016 - 8.30-10.30 Uhr

 

CPR unter erschwerten Bedingungen

Dieser Workshop bietet die Möglichkeit, Reanimationen unter erschwerten Bedingungen abseits des Lehrsaals zu trainieren. Die Absolvierung wird bei entsprechender Leistung als Rezertifizierung gem. SanG. anerkannt.

Freitag, 1. April 2016 - 13.30-15.30 Uhr

 

Präklinisches Monitoring

Den TeilnehmerInnen dieses Workshops werden die Möglichkeiten des präklinischen PatientInnenmonitorings in Rettungs- und Notarztdienst vorgestellt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf jene Maßnahmen gelegt, aus denen die Rettungs- und NotfallsanitäterInnen auch selbst Handlungen ableiten können.

Freitag, 1. April 2016 - 16.00-18.00 Uhr

 

Praktische intern.-neurol. Fallbeispiele

Die TeilnehmerInnen trainieren die strukturierte Anamnese und Behandlung von internistisch-neurologischen Notfallpatienten nach dem AMLS-Prinzip. Die Erarbeitung der Lernziele erfolgt in Form von praktischen Fallbeispielen.

Samstag, 2. April 2016 - 13.30-15.30 Uhr

 

EKG - Überblick für Notfallsanitäter

Dieser Workshop vermittelt den TeilnehmerInnen Grundkenntnisse zur Elektrokardiografie sowie zu deren Beurteilung. Anhand von Fallbeispielen wird das Erlernte geübt und pathologische Veränderungen besprochen.

Samstag, 2. April 2016 - 11.00-13.00 Uhr

 

Traumatraining im Team

In realitätsnahen Szenarien trainieren die TeilnehmerInnen gemeinsam mit NotärztInnen die Rettung und Versorgung von schwerverletzten PatientInnen. Dabei soll sowohl auf die korrekte Versorgung als auch auf die gute Zusammenarbeit im Team wert gelegt werden.

Freitag, 1. April 2016 - - 13.30-15.30 Uhr
Freitag, 1. April 2016 - - 16.00-18.00 Uhr

 

 

 

Weiterlesen ...

JoomShaper
javbank fileboomporn.com